Aktuelle IT-News

          
Seite 3236 von 3243


Innerhalb von 15 Minuten sollen Spieler von League of Legends, die andere rassistisch oder sexistisch beleidigen, eine computergenerierte Verwarnung mitsamt Sperre erhalten. Betreiber Riot Games will so die Ausfälle innerhalb der Community in den Griff bekommen - später soll es auch Lob geben.


Auf Geräten mit Android 2.3 bis 4.3 bleiben nach einem Factoy Reset unter anderem die Master Cookies des Google-Kontos zurück. Sie erlauben die Synchronisation mit den Google-Diensten. Über 500 Millionen Geräten sollen davon betroffen sein.

Dabei handelt es sich offenbar um eine bisher unter dem Namen "Work Assistant" entwickelte App. Sie wird angeblich nicht nur für Windows, sondern auch für Android und iOS erscheinen. Nutzer sollen damit ihren Arbeitsalltag besser organisieren können.

Wenn Google die Entwickler nach San Francisco ruft, geht es nicht mehr so sehr um die "Moonshot"-Projekte, mit denen Larry Page und Sergey Brin die Welt verändern wollen. Auf der Konferenz Google I/O stehen praktische Hinweise für die Google-Partner im Vordergrund.


Halb fertige Raumschiffe und andere Daten aus Star Citizen sind durch eine Panne bei Cloud Imperium Games an die Öffentlichkeit gelangt. Kleiner Trost für die Entwickler: Die Community reagiert positiv auf die Inhalte des Weltraumspiels.

Ein wichtiges Gespräch, eine eilige E-Mail - und plötzlich: Nichts. Mittendrin bricht die Verbindung ab. Funklöcher zum Beispiel auf dem Land oder in der Bahn sind nervig, sollen aber bald passé sein - ebenso wie teure Roaming-Gebühren im EU-Ausland.

Anzeige

Vatikanbibliothek nutzt intensiv Open Source

pro-linux.de
26.05.2015
10:48:03
Die Vatikanbibliothek nutzt Open-Source-Software intensiv. Das erläuterte Luciano Ammenti, Leiter der IT-Abteilung der Vatikanbibliothek, kürzlich in einem Vortrag auf der Jahresversammlung von Cloud-Anbieter EMC.


Auch Umsätze in Grossbritannien werden ab Mai nicht mehr nach Luxemburg zur Versteuerung überwiesen. Die EU-Kommission prüft derzeit noch, ob Amazons Steuerpraxis in Europa legal ist. Die Umstellung hat damit aber laut Amazon nichts zu tun.

Die Übernahmegespräche sollen an den hohen Forderungen des Salesforce-CEO und Gründers Marc Benioff gescheitert sein. Er habe bis zu 70 Milliarden Dollar gefordert. Der Anbieter Cloud-basierter CRM-Lösungen ist aktuell etwa 47 Milliarden Dollar wert.




Mit dem nahenden Launch der neuen Android-Version M mehren sich auch die Berichte über potenzielle Neuerungen am Betriebssystem. Neben einer besseren Update-Versorgung will Google Android offenbar weiter für schwächere Geräte optimieren und die Laufzeit steigern. Auch ein anvisierter Roll-out-Zeitraum ist durchgesickert.

Sie kommen von 18 Firmen, darunter Samsung, Infineon, Nok Nok und Yubico. Auch Googles komplettes Authentifizierungssystem accounts.google.com erhielt ein Zertfikat. Durchwegs handelt es sich um Zwei-Faktor- und biometrische Lösungen.

Sie gilt allerdings nur für Nexus-Geräte. Sicherheitspatches sollen sie künftig sogar über einen Zeitraum von drei Jahren erhalten. Intern nennt Google die nächste Version seines Mobil-OS angeblich Macadamia Nut.

Anzeige


Vom Touchscreen, der mitdenkt, bis zu Organen auf dem Chip: Das Magazin Technology Review präsentiert in Berlin führende junge Forscher und Innovatoren.

Quadrokopter mit Benzinantrieb

Heise
26.05.2015
10:06:02
Vier Zweitakt-Motoren versprechen Flugzeiten bis zu einer Stunde. Und das bei einem im Vergleich zu herkömmlichen Produkten äusserst niedrigen Preis. Über Kickstarter sammelt der Hersteller nun Geld für die Serienproduktion.



Google: Zwei Nexus-Smartphones geplant

Golem.de
26.05.2015
09:42:02
Google will in diesem Jahr zwei neue Nexus-Smartphones auf den Markt bringen. Im Gegenzug wird es dieses Jahr kein neues Tablet geben.

Webshop für Neo900 eröffnet

pro-linux.de
26.05.2015
09:33:03
Etwa 18 Monate, nachdem das Neo900-Team Pläne für den »ersten echten Nachfolger« von Nokias Smartphone N900 veröffentlichte und eine Fundraising-Aktion startete, hat es nun einen Webshop online gestellt, in dem Vorbestellungen und Anzahlungen entgegen genommen werden.

NSA-Reform: US-Senat stimmt gegen Gesetz

silicon.de
26.05.2015
09:30:03
Die Reformvorlage beinhaltet Einschränkungen für die massenhafte Sammlung von US-Telefonverbindungsdaten. Ausserdem verweigerten die Abgeordneten der Verlängerung wichtiger Bestimmungen des Antiterrorgesetzes Patriot Act ihre Zustimmung. Diese laufen am 1. Juni aus.



[ << ]  [ vorherige Seite ]   ||   [ nächste Seite ]  [ >> ]